Advent und Weihnachtszeit in der Peter-Meyer-Schule

OLYMPUS DIGITAL CAMERAZu den normalen wöchentlichen „Stillen Pausen“ kamen im Advent noch Adventsbesinnungen in den einzelnen Klassenstufen dazu. Am Freitag, den 11. Dezember waren die Schüler/innen der Mittel- und Oberstufe und die Lehrer/innen, um 7.15 Uhr zu einer „Tankstelle im Advent“ eingeladen. Die fast 20 Teilnehmer trafen sich zu einer Meditation und zum anschließenden Frühstück.

Die Segensfeier am letzten Schultag wurde von der 7. Klasse gestaltet, den ganzen Advent über erarbeiteten die Schüler den Sinn von Weihnachten 2015 und bereiteten den Gottesdienst unter dem Thema: „Die Geburt Jesu in unsere Welt“ vor.

Sie riefen ihre Mitschüler und Mitschülerinnen auf, warme Kleidung, wie Socken, Mützen oder Schals für Flüchtlingskinder in Schramberg zu spenden.

DSCF9835_2

Unter diesem Gesichtspunkt wurde der Gottesdienst auch gestaltet. Die Schüler/innen der 7. Klasse kamen zu Beginn aus allen Himmelsrichtungen zu der leeren Krippe, wo sie Gründe für Flucht nannten und die Zeitungen mit den Schlagzeilen, die sie in der Hand hielten, in die Krippe legten.

 

DSCF9836_3 DSCF9839_4

Nach dem Weihnachtsevangelium wurde das Christkind in die Krippe auf die Zeitungen gebettet. Damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass Jesus genau in unsere heutige Zeit, in unsere Herzen hineingeboren werden will und dass er gerade zu den Menschen kommen will, die heute Hilfe nötig haben.

DSCF9855_9Vor dem Gottesdienst haben ein paar Schüler mit einer Laterne das „Friedenslicht aus Bethlehem“, das die Schramberger Pfadfinder in Stuttgart abholten, aus der St. Maria Kirche in die Peter-Meyer-Schule geholt und damit Kerzen entzündet, die sie um die Krippe in Herzform aufstellten. Damit soll der Sehnsucht nach Frieden Ausdruck verliehen werden und die Hoffnung, dass durch die Botschaft von der Geburt Jesu unsere Welt heller wird.

DSCF9857_10Im Anschluss an die Feier haben die Siebtklässler die gesammelten Spenden in Form von warmen Kleidern und über 50 € an Frau Golm vom „Netzwerk Willkommen“ überreicht!