Peter Meyer

peter_meyer

Peter Meyer wurde am 12.03.1922 als Sohn des Schramberger Ehrenbürgers Moritz Meyer, Inhaber der Schramberger Majolikafabrik (SMF), und dessen Frau Julie, geb. Dittmann, in Schramberg geboren.
1939 musste die Familie auf Druck der Nazis Schramberg verlassen und emigrierte nach England. Arisierung der Schramberger Majolikafabrik.
1949 kehrte Peter Meyer mit seiner Familie nach Schramberg zurück und trat in den elterlichen Betrieb ein.
1958 heiratete er Julie Broghammer. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor: Annette und Michael.
1970 Übernahme der Firmenleitung.
Am 06.12.1980 verstarb Peter Meyer an den Folgen einer Herzattacke im Kantonsspital von Münsterlingen (Schweiz).
1980 beschloss der Gemeinderat die neue Schule für Lernbehinderte, jetzt Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ)
– Förderschwerpunkt Lernen -, Peter- Meyer- Schule zu nennen.
In der Begründung heißt es:
„Peter Meyer ist ein Symbol der Menschlichkeit geworden, denn er ließ den Vereinen und sozialen Einrichtungen große Unterstützung zukommen. Deshalb solle sein Name der Schule ein Leitbild sein, ein leuchtendes Vorbild, in dessen Sinn junge Menschen erzogen werden sollen.“ (Stadtrat Fehrenbacher)
Die Familie Meyer zeigt sich jedes Jahr mit einer großzügigen Spende der Peter- Meyer- Schule verbunden.