Projekttage

Vor den Herbstferien fanden die diesjährigen Projekttage an der Peter-Meyer-Schule statt. Die Schüler und Schülerinnen konnten zwischen verschiedenen Projekten wählen.

Kartoffel- die tolle Knolle

Am ersten Tag fuhren wir ins Landratsamt nach Rottweil. Dort gab es eine Ausstellung über die Kartoffel. Frau Geisen führte uns durch die Ausstellung und erzählte uns viele interessante Dinge rund um die Kartoffel. Wir erfuhren, dass die Kartoffel mit der Tomate, dem Paprika und der Chilischote verwandt ist und dass es weit über hundert verschiedene Kartoffelsorten gibt, sogar blaue und rote, mehlig und festkochende, glatte und schrumpelige, kleine und große, usw. Außerdem erfuhren wir, was alles aus Kartoffeln hergestellt wird und dass in ganz vielen Produkten Kartoffelstärke enthalten ist.

 

 

 

Am zweiten Tag blieben wir in der Schulküche und kochten verschiedene Gerichte aus Kartoffeln – selbst gestiftelte Pommes in der Heißluftfriteuse, Ofenkartoffeln mit Kräuterquark und Kartoffelpuffer mit Apfelmus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der dritte Tag stand ganz im Zeichen der Kunst. Wir benutzten die Kartoffel zum Drucken. Jeder Schüler schnitt in eine halbierte Kartoffel zwei Buchstaben in Spiegelschrift, die nachher mit Farbe bestrichen wurden. Mit diesen Kartoffel-Buchstaben konnte dann jeder Schüler seinen eigenen Namen farbig drucken.

 

 

 

 

 

 

Aus den Namen und Fotos vom Projekt stellten wir ein großes Poster her, das jetzt in der PMS hängt.

 

 

 

Kürbisse schnitzen …

 

 

 

 

 

 

 

 … anzeichnen …                                                          … aushölen …

… aufzeichnen …    

                                                     

 

  … schnitzen …

 

 

 

 

 

 

 

 

 …fertigstellen …         

… leuchten …

 

und kochen …

 

 

 

 … Zutaten schneiden …

 

 

 

 

 

 

 

 

… andünsten          …    Brühe und O-Saft hinzugeben     …     pürieren  …

 

 

 

 

 

 

 

…  Löffel aus Bisquit      …                                 … genießen …

 

Arbeiten mit Beton

Hergestellt wurden beim Projekt „Beton“ Engel, Kerzenhalter, Eulen und Betonfliesen. Das Anmischen und Verarbeiten von frischem Beton machte den Kindern sehr viel Spaß. Eine Führung bei der Firma BFU in Waldmössingen vermittelte den Schülern die industrielle Herstellung von großen Beton Fertigteilen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stille suchen

leicht gesagt – schwer zu finden!

Was ist Stille? Diesem Gedanken sind wir nachgegangen und haben versucht nur durch malen miteinander zu reden.

 

 

 

 

 

 

Durch Atem-, Körper-, Achtsamkeitsübungen und Traumreisen haben wir Stille zu halten und uns wahrnehmen eingeübt.

Bei einem Spaziergang in den Wald und einer stillen Rast, haben wir gehört, wie die Natur mit uns spricht.

Am letzten Projekttag sind wir auf die Hohenschramberg gewandert und haben von oben auf das Treiben in der Stadt geschaut, ohne einen Ton davon zu hören. Mit einer Baummeditation haben wir unsere Burg- und Naturerkundung abgeschlossen, bevor wir zurück in den Lärm unserer Stadt und unseres Alltags sind.

Stille suchen – war eine interessante Erfahrung, manchmal schwierig zu finden und trotzdem sehr spannend und wohltuend.

Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.

(Francois de La Rochefoucauld)