Frederick Tag am 29.10.2021

 

Am 29. Oktober war der Kinderbuchautor Tino, der auch Illustrator von Kinderbücher ist, im Rahmen der Frederick-Tage an der Peter-Meyer-Schule zu Besuch.

 

 

Seit über 30 Jahren schreibt Tino Kinderbücher, die sogar schon ins chinesische übersetzt wurden. In zwei Lesungen kamen die Erst- bis Fünftklässler in den Genuss, seinen spannenden Auftritt mitzuerleben. Der ausgebildete Früh- und Sozialpädagoge stellte seine schauspielerischen Fähigkeiten und seine Vortragskunst unter Beweis.

Der ersten Lesung durften die Erst- bis Drittklässler folgen. Tino hatte einen alten geheimnisvollen Koffer dabei, in dessen Inneren sich ein Turban, ein Säbel und ein indischer Hochzeitsanzug befanden. Diese wertvollen Schätze, die er in Indien gekauft hatte, stellte er den Schülern und Schülerinnen, verbunden mit tollen Geschichten einer Indienreisen, vor.

Danach las Tino aus seinem Werk „Mein Freud, der Delfin“. Die Kinder hingen ihm förmlich an den Lippen und beteiligten sich mit Begeisterung.

Tino malte noch ein freches Fantasiebild, inspiriert durch die Zurufe der Kinder. So entstand ein Schweinebild mit vielen irren Details.Schließlich machten sie sich mit Elan daran, eigene Fantasie-Tiergebilde zu Papier zu bringen.

In seiner Lesung bei den Dritt- und Fünftklässlern erzählte Tino Geschichten aus seinem Buch „Der Elefant im Klassenzimmer“. Der Autor schildert darin schülergerecht die Erlebnisse seiner Indienreisen. Konzentriert und mucksmäuschenstill hörten die Mädchen und Jungen zu, als Tino ihnen – begleitet von einer Dia-Show – von der Affeninvasion im Dschungelcamp, den Krokodilen in einem Teich, den abenteuerlichen Elefantenritten und Begegnungen mit einem Tiger und einer „giftigen Kobra“ erzählte.

 

Am Ende bekamen alle Schüler und Schülerinnen noch eine Autogrammkarte von Tino, auf die er jedem Kind ein Tier gemalt hatte. Insgesamt ein toller Tag für alle Beteiligten.