Abschluss VAB-KF an den Beruflichen Schulen

Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf hilft bei der Berufsorientierung / Gute Kooperation mit Peter-Meyer-Schule
Die Schüler aus zwei Klassen des Vorqualifizierungsjahrs Arbeit und Beruf sind nun an den Beruflichen Schulen Schramberg feierlich mit einer Zeugnisübergabe verabschiedet worden.

 Presseauszug, Berufliche Schulen Schramberg:
… Das Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf in Kooperation mit der Förderschule (VABKF) ist ein Erfolgsmodell für den Übergang von der Schule zur betrieblichen Ausbildung. Die zweijährige Kooperationsklasse der Peter-Meyer-Schule mit den Beruflichen Schulen Schramberg erwies sich auch in diesem Jahr als guter Weg beim Übergang von der Schule in die betriebliche Ausbildung. Alle neun Schüler der Kooperationsklasse haben dabei die Zusatzprüfung bestanden und damit den Hauptschulabschluss erreicht.

Über den Unterricht in den Berufsfeldern Ernährung und Hauswirtschaft und Farbe und im Rahmen von Blockpraktika und dem wöchentlichen Tagespraktikum sammelten die Schüler darüber hinaus zahlreiche praktische Erfahrungen. Dieser fließende Übergang von der Klasse 9 im Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum zur VABKF-Klasse in den Beruflichen Schulen wird mit den guten Prüfungsleistungen belegt. Die Schüler trainierten grundlegende Fähigkeiten wie Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und Ausdauer und steigerten ihre Ausbildungsreife deutlich.

Alle Schüler erhielten ein Ausbildungsplatzangebot und können im September mit einer Ausbildung starten, was besonders der intensiven Begleitung durch die Lehrkräfte und Begleiter zu verdanken sei. Beim Abschluss, der von den Schülern mitgestaltet wurde, lobten die Klassenlehrerin Nicole Reusch vor allem die deutlichen Fortschritte in der Persönlichkeitsentwicklung und berichtete über ihr »besonderes« letztes Schuljahr. Schulleiter Axel Rombach dankte den Lehrkräften für ihren Einsatz in den Klassen des Vorqualifizierungsjahres und zeigte sich sehr erfreut, dass viele der Absolventen den Weg in eine Ausbildung gefunden hätten.

Im Rahmen der Abschlussfeier erhielten die Schüler ihre Zeugnisse aus den Händen der Klassenlehrerinnen Nicole Reusch und Nadja Huber sowie dem Abteilungsleiter an den Beruflichen Schulen Frank Fehrenbacher.